Jetzt Fehler vermeiden oder Kredit für Selbstständige wenn der Kunde nicht zahlt?

Der selbstständige Kunde zahlt nicht! Müssen dann Selbstständige einen Kredit beantragen?

Immer dann, wenn Kunden nicht bezahlen und sich hohe Außenstände summieren, hängt dies auch mit Fehlern mit dem Forderungsmanagement zusammen. Das Forderungsmanagement kann und darf nicht erst beginnen, wenn die Forderung überfällig ist. Es sind vielmehr die Ursachen zu ergründen, warum die Forderung entstanden ist!

Viele Selbstständige Unternehmer müssen dann einen Kredit aufnehmen und auf die Kosten bleiben dann die Selbstständige sitzen. Besser ist es, wenn es gar nicht soweit kommt. Denn ein Kredit für Selbstständige ist nicht immer leicht zu bekommen.

Angebot für eine Unternehmensberatung

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, das Erstgespräch ist kostenfrei!

Fehler vermeiden, wenn der Kunden nicht zahlt?

kredit-kredit  Kredit für Selbstständige beantragen?

kredit-kredit  Forderungsmanagement optimieren

kredit-kredit  Online Mahnantrag

kredit-kredit  Gericht und Gerichtsvollzieher

Ähnliche Beiträge Fehler vermeiden oder Kredit für Selbstständige:

> Was tun, wenn der Kunde nicht zahlt?

> Kredit für Selbständige NEU

> Kunde zahlt nicht - Kredit für Selbstständige

> Kredit für Selbstständige

Inhaltsverzeichnis Fehler vermeiden oder Kredit für Selbstständige

  1. Der selbstständige Kunde zahlt nicht, müssen dann Selbstständige einen Kredit aufnehmen?
  2. Selbstständige sollen Fehler vermeiden, anstatt einen Kredit aufnehmen

Selbstständige sollen Fehler vermeiden, anstatt einen Kredit aufnehmen!

Denn nur wer seine Fehler kennt, kann sie beim nächsten Mal auch vermeiden und spart einen Kredit für Selbstständige

    1. Die Grundlage eines jeden Forderungsmanagements bildet eine ordentliche Vertragsgestaltung. Der Vertrag muss anerkannt und bestätigt sein.
    2. Die Einhaltung der vereinbarten Leistung muss erbracht und sollte anerkannt werden. Meistens ist es so, dass wenn die Qualität, Quantität und der Termin eingehalten werden, dann ist der Kunde auch zufrieden und wird die Leistung bestätigen. – Die meisten Kunden werden dann auch bezahlen.
    3. Wenn ein Kunde in der vereinbarten Zahlungsfrist keine Zahlung leistet, dann sollte zuerst eine Zahlungserinnerung erfolgen.
    4. Wenn bis zu dieser Frist kein Zahlungseingang erfolgt, sollte ein Mahnantrag gestellt werden. Dies kann mittlerweile online erfolgen Online-Mahnantrag
    5. Nach Zustellung des Mahnbescheides wir dem Schuldner ein Vollstreckungsbescheid zugestellt.

    1. Beim Mahnbescheid und Vollstreckungsbescheid kann der Schuldner jeweils innerhalb 14 Tagen Widerspruch einlegen.
    2. Bei einem rechtskräftigen Vollstreckungsbescheid, kann der Gerichtsvollzieher mit dem Eintreiben der Forderung beauftragt werden.
    3. Bei einem Widerspruch wird das Verfahren an das zuständige Amtsgericht übergeben, bei dem die Sache verhandelt wird.
    4. Bei der Hauptverhandlung erfolgt eine Beweisaufnahme. Danach wird in aller Regel vom Vorsitzenden Richter ein Vergleich vorgeschlagen. Kommt es zu keiner Einigung, muss das Gericht ein Urteil fällen.
    5. Es wird danach ein einfaches Urteil ausgestellt. Damit kann noch nichts angefangen werden. Es ist dazu ein Rechtskraftvermerk des Gerichtes erforderlich, der gesondert beantragt werden muss. Weiterhin sollte ein Kostenfestsetzungsbeschluss beantragt werden.

  1. Mit einem rechtskräftigen Urteil kann ein Gerichtsvollzieher zur Eintreibung der Schuld beauftragt werden.
  2. Bei Fragen dazu geben die Rechtspfleger der Amtsgerichte Auskünfte.
  3. Was tun, wenn der Gerichtsvollzieher mit leeren Händen zurückkommt?
  4. Zunächst dürfen Sie schon mal die Kosten für den Gerichtsvollzieher bezahlen. Aber die sind nicht tragisch und bewegen sich in aller Regel zwischen 20€ und 50€.

Unternehmensberatung

Unternehmensberatung

Mit Unternehmensberatung zum Erfolg

Marketing, Vertrieb, Verkauf, Kundengewinnung

Prozessoptimierung

Kostenreduzierung

Sie haben noch Fragen?

Das Erstgespräch ist kostenfrei!

Beratung selbstaendige

Walter.goegelein

Walter Gögelein, Unternehmensberater

"Zukunft beginnt nicht mit Z wie zögern, sondern mit Z wie zupacken"

Häufig nachgefragt:

Zuschuss Unternehmensberatung 50% bis 80%

Unternehmensberatung: Mehr Erfolg im Unternehmen