Beratungszuschuss für eine Finanzierungs- und Förderberatung

Nach den Richtlinien der Beratungsförderung der BAFA, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle wird unsere Kreditberatung als Unternehmensberatung mit 1.500€ in den alten und mit 2.400€ in den neuen Bundesländern gefördert. Gerne unterstützen wir Unternehmen bei der Antragstellung.

Sie suchen Hilfe bei der Finanzierung?

Dann sind Sie hier richtig! Als Finanzierungs- und Förderberater sind wir neutral und unabhängig. Wir verkaufen Ihnen nicht den Kredit mit der höchsten Provision für uns, sondern suchen den für Ihre Situation besten Kredit für Sie aus.

Im Vordergrund stehen staatliche Fördermittel der KfW Bank mit günstigen Zinsen und einer Haftungsfreistellung. Wenn die Bonität dafür nicht ausreichend ist, dann gibt es zahlreiche alternative Kreditangebote, je nach Ihrer Individuellen wirtschaftlichen Situation. Von Bürgschaftsbanken, Spezialbanken mit Krediten ohne Sicherheiten bis zu Krediten von Privatinvestoren.

Verwendungszweck für einen Kredit:

  • Alle Arten von Investitionen (Gebäude, Maschinen und Fahrzeuge)
  • Auftragsvorfinanzierung (Material- und Personalkosten)
  • Aufbau Warenlager
  • Betriebsmittelfinanzierung für alle Kostenarten
  • Finanzierung Lieferantenverbindlichkeiten
  • Kapitalbedarf für andere Zwecke
  • Liquiditätsfinanzierung
  • Steuernachzahlungen
  • Umschuldung Kontokorrentkredit und andere Kredite

Unsere Beratung wird von der BAFA, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit 50% (alte Bundesländer) bis 80% (neue Bundesländer) mit einem Zuschuss von 1.500 € bis 2.400€ gefördert.

Füllen Sie das Formular aus und vereinbaren ein kostenfreies Erstgespräch.

Kreditberatung, auch wenn Banken ablehnen!

  • günstige staatliche Kredite der KfW Bank mit Haftungsfreistellung
  • Umschuldung teuren Kontokorrentkredit
  • Auftragsvorfinanzierung und Aufstockung Warenlager
  • Bürgschaft der Bürgschaftsbank bei zu geringen Sicherheiten
  • Kapitalbeschaffung für andere Zwecke
  • Beratungskostenzuschuss 50% bis 80%

Es gibt Banken die noch finanzieren, wenn die Hausbank ablehnt!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, das Erstgespräch ist kostenfrei!

Inhaltsverzeichnis Beratungszuschuss Unternehmensberatung

  1. Beratungszuschuss für Unternehmensberatung aus Fördermitteln des Bundes beantragen
  2. An wen richtet sich das Programm für Beratungszuschuss zur Unternehmensberatung?
  3. Gegenstand der Förderung
  4. Höhe des Beratungszuschuss bei einer Unternehmensberatung
  5. Berater müssen zur Unternehmensberatung und Beratungszuschuss zugelassen sein

Beratungszuschuss für Unternehmensberatung aus Fördermitteln des Bundes beantragen

Der Bund hat seine Förderprogramme zur Beratung von bestehenden Unternehmen neu geordnet und bietet jetzt bereits existierenden Unternehmen die Möglichkeit, einen Beratungszuschuss für eine Unternehmensberatung aus Fördermitteln zu beantragen. Federführend ist dabei das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Abkürzung: BAFA). Das neue Programm für den Beratungszuschuss für eine Unternehmensberatung trägt den Namen Förderung unternehmerischen Know-hows. Dabei sind neben den Mittel des Bundes auch Fördermittel des EU-Sozialfonds beteiligt. Das Förderprogramm für den Beratungszuschuss ist für Unternehmen konzipiert, die schon am Markt tätig sind. Daher sind Unternehmen vor und in der Gründungsphase bei diesem Programm von der Förderung für einen Beratungszuschuss ausgeschlossen. Für diese Unternehmen sind aber Förderungen durch die Bundesländer als Beratungszuschuss für eine kostenlose Unternehmensberatung in der Gründungsphase möglich.

An wen richtet sich das Programm für Beratungszuschuss zur Unternehmensberatung?

Die Förderung aus diesem Programm können zum Beispiel Jungunternehmen in Anspruch nehmen, die noch nicht länger als 2 Jahre am Markt aktiv sind. Außerdem können Mittel von Unternehmen beantragt werden, wenn nach der Gründung 3 Jahre vergangen sind (sogenannte Bestandsunternehmen). Weiterhin ist der Beratungszuschuss für eine Unternehmensberatung für Unternehmen gedacht, die unabhängig von ihrem Zeitpunkt der Gründung aktuell in wirtschaftlichen Problemen stecken. Weitere Voraussetzungen sind ein Firmensitz in Deutschland sowie ein Erfüllen der Voraussetzung der EU-Mittelstandsdefinition, weil das Programm ausschließlich für kleinere und mittlere Unternehmen gedacht ist. Außerdem müssen die Bedingungen für die Gewährung staatlicher Beihilfen bei Unternehmen in Schwierigkeiten vorliegen (u.a. nichtfinanzielle Unternehmen). Die dafür geltenden Richtlinien müssen genau erfüllt sein. Der Stichtag zur Unternehmensgründung ist der Tag der Gewerbeanmeldung und bei freiberuflich tätigen Personen der Tag der Anmeldung der Tätigkeit bei der Finanzbehörde. Es gibt aber auch Ausschlusskriterien. Dazu zählen Unternehmen und Freiberufler der beratenen Berufe (Rechtsanwalt, Steuerberater, Unternehmensberater) sowie Unternehmen, die dem öffentlichen Sektor zugehörig sind oder daran beteiligt sind. Außerdem darf aktuell noch kein Insolvenzverfahren eröffnet sein. Auch Unternehmen der Landwirtschaft und Fischerei sind vom Beratungszuschuss zur Unternehmensberatung nach diesem Programm ausgeschlossen.

Gegenstand der Förderung

Neben einem allgemeinen Beratungszuschuss zur Unternehmensberatung können auch spezielle Bereiche mit besonderem Beratungsbedarf extra per Beratungszuschuss zur Unternehmensberatung gefördert werden. Das entspricht dem Zweck des Gesetzes, hier auch strukturelle Ungleichheiten und Defizite zu beheben. Dazu zählt besonders die Beratung von Frauen und Migranten in Unternehmen bei deren Problemen. Auch Fragen der Gleichstellung von Familie und Beruf stehen besonders im Fokus. Ein weitere Schwerpunkt ist der Beratungszuschuss für Unternehmensberatung von Personen mit Behinderungen bei der Führung von Unternehmen.

Höhe des Beratungszuschuss bei einer Unternehmensberatung

Die Förderungshöhe des Beratungszuschuss für Unternehmensberatung bemisst sich nach der Kategorie der Unternehmen und reicht von 2700 Euro für Unternehmen in Schwierigkeiten bis zu 3200 Euro für Jungunternehmen als Beratungszuschuss für Unternehmensberatung. Bei der Antragstellung für die Unternehmensberatung ist teilweise ein unverbindliches Informationsgespräch vorab vorgeschrieben. Der Antrag erfolgt dann online und wird zentral geprüft. Nach der Bewilligung erfolgen vor Ort Beratungsgespräche.

Berater müssen zur Unternehmensberatung und Beratungszuschuss zugelassen sein

Die Unternehmensberatung mit dem Beratungszuschuss erfolgt über selbständige Berater oder Beratungsunternehmen, die gegenüber dem Bund bestimmte Qualifikationen und Voraussetzungen zur Beratung nachweisen müssen.

Unternehmensberatung

Unternehmensberatung

Mit Unternehmensberatung zum Erfolg

Marketing, Vertrieb, Verkauf, Kundengewinnung

Prozessoptimierung

Kostenreduzierung

Sie haben noch Fragen?

Das Erstgespräch ist kostenfrei!

Beratung selbstaendige

Walter.goegelein

Walter Gögelein, Unternehmensberater

"Zukunft beginnt nicht mit Z wie zögern, sondern mit Z wie zupacken"

Häufig nachgefragt:

Zuschuss Unternehmensberatung 50% bis 80%

Unternehmensberatung: Mehr Erfolg im Unternehmen