Zinsgünstiges ERP Kapital für Existenzgründung für Existenzgründer

Das ERP Kapital für Existenzgründung ist für alle Unternehmensgründungen oder Gründung einer freiberuflichen Existenz innerhalb der ersten 3 Jahre nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit und Beteiligungen an Unternehmen als Nachrangkapital.

Als Nachrangkapital stärkt das ERP Gründerkapital die Eigenkapitalbasis und verbessert damit den Weg für die Finanzierung von Fremdkapital, das für die Existenzgründung zusätzlich benötigt wird.

Ihre Vorteile als Existenzgründer bei der Gründung:

  • Günstige KfW Konditionen
  • 100 % ige Haftungsfreistellung
  • 7 Jahre tilgungsfreie Anlaufzeit
  • leichter Kapitalzugang bei mangelnden Sicherheiten

Was wird beim ERP Kapital für Existenzgründung gefördert?

Mit der Existenzgründung des Unternehmens oder freiberuflichen Existenzgründung unterstützt Sie das ERP Kapital für Existenzgründung in Deutschland. Dazu zählen Neugründungen, eine Übernahme eines bestehenden Unternehmens oder Beteiligungen. Darüber hinaus können Festigungsmaßnahmen innerhalb von 3 Jahren nach Aufnahme der Geschäftstätigkeit gefördert werden.

Was wird bei einer Existenzgründung gefördert?

Investitionen aller Art, wie z.B.

  • Grundstücke und Gebäude
  • Sachanlagevermögen
  • Betriebs- und Geschäftsausstattung
  • Vermögenswerte aus anderen Unternehmen
  • Beteiligungen und Übernahmen
  • Waren- und Ersatzteillager als Erstausstattung oder langfristige Aufstockung
  • Externe Beratungsdienstleistungen
  • Kosten für erste Messeauftritte

Wie sind die Konditionen beim Gründerkapital?

Der Zinssatz beginnt ab 1,00 % und richtet sich nach dem Standort des Unternehmens und unterliegt der Entwicklung des Kapitalmarktes.

Zinsbindung
In den ersten 10 Jahren der Laufzeit wird der Zinssatz nach der Zusage festgeschrieben. Danach wird der Zinssatz auf Basis der dann aktuellen Bedingungen am Kapitalmarkt für die Restlaufzeit neu vereinbart.

Was kann mit dem ERP Gründerkredit für eine Existenzgründung finanziert werden?
Eine Finanzierung über dieses Programm setzt ein Eigenkapital von bis zu 15 % der förderfähigen Kosten voraus. Mit dem Nachrangdarlehen können dann bis auf 50 % der förderfähigen Kosten aufgestockt werden.
Die maximale Höhe des Nachrangdarlehens beträgt 500.000 € pro Antragsteller. Bereits früher gewährte ERP Eigenkapitalhilfedarlehen sind anzurechnen.

Laufzeit
Die Laufzeit beträgt 15 Jahre.

Auszahlung
Die Auszahlung des ERP-Kapitals für Gründung beträgt 100 % des Kreditbetrages.

Tilgung
Die ersten 7 Jahre sind tilgungsfrei, in dieser Zeit sind nur die Zinsen zu bezahlen. Danach beginnt die Tilgung in vierteljährlichen Raten zuzüglich Zinsen.
Gegen eine Vorfälligkeitsentschädigung kann eine außerplanmäßige Tilgung erfolgen.

Sicherheiten und Haftungsfreistellung
Die KfW bietet eine vollständige Haftungsfreistellung für die gesamte Kreditlaufzeit. Der Antragsteller und Ehepartner bzw. Lebenspartner haften persönlich für das Nachrangdarlehen.

Antrag und Merkblätter

Die Angaben stellen nur Auszüge der KfW Merkblätter dar und sind daher nicht vollständig, sie sind ohne Gewähr. Vollständige Angaben entnehmen Sie den Merkblättern der KfW Bank.

Finanzierungs- und Förderberater

Geldscheine122x61

KfW Kredit für Selbstständige

Beratung für Kredite, Fördermittel und Zuschüsse

Sie haben noch Fragen?

Das Erstgespräch ist kostenfrei!

Beratung selbstaendige

Walter.goegelein

Walter Gögelein, Unternehmensberater

Finanzberatung

Jetzt über günstige Kredite, Fördermittel und Zuschüsse informieren und beantragen!

"Zukunft beginnt nicht mit Z wie zögern, sondern mit Z wie zupacken"

Häufig nachgefragt:

Auftragsvorfinanzierung
Betriebsmittelkredit
Finanzierungsberatung
Finanzierung Unternehmen
Finanzierung
Finanzierung für GmbH
Finanzierung GmbH Unternehmen
Firmenkredit
Firmenkredit Vorsicht Kreditfalle
Gewerbekredit
KfW Unternehmerkredit
Kontokorrentkredit Umschuldung
Kredit GmbH Geschäftsführer
Sale-and-Lease-Back Leasing
Unternehmer Darlehen

Vergleich Baufinanzierung Selbstständige
Zuschüsse vom Staat für Selbstständige