Günstige Finanzierungen im Vergleich - besser mit oder ohne Eigenkapital

Vergleich Finannzierung von einer Immobilie mit 300 Banken, wir wählen die günstigsten Konditionen mit Ihrer Wunschrate! Wenn eine Finanzierung der eigenen vier Wände auch ohne Eigenkapital möglich ist, sind beim Bau oder beim Kauf von einer Immobilie finanzielle Rücklagen wichtig. Desweiteren sollten die Nebenkosten von etwa zehn Prozent aus eigenen Mitteln aufgebracht werden können. Aber es gibt auch Kreditanbieter die eine Finanzierung einer Immobilie ganz ohne Eigenkapital finanzieren. Eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital ist besonders in den Zeiten von niedrigen Spar- und Baugeldzinsen interessant. Eine Vollfinanzierung lässt sich mit dem "Wohn-Riester-Darlehen" kombinieren. Insbesondere Familien zahlen so ihre Immobilie schneller ab.

Vorteile Check Finanzierung einer Immobilie:

 kredit-kredit  Kredit für die beste Immobilienfinanzierung von 300 Banken

 kredit-kredit  Auswahl aus 300 Banken für eine Finanzierung von einer Immobilie

 kredit-kredit  Immobilienfinanzierung ohne angespartes Geld ist interessant bei niedrigen Spar- und Baugeldzinsen

 kredit-kredit  Je mehr eigenes Geld zur Verfügung steht für die Immobilienfinanzierung, desto niedriger ist der Zinssatz

Tipps zur Immobilienfinanzierung:

> Vergleich Baufinanzierung - Eigenkapital ansparen oder Vollfinanzierung?

> Vergleich Baufinanzierung - die Finanzierungsfallen

> Vergleich Baufinanzierung + Immobilienfinanzierung

Inhaltsverzeichnis Immobilienfinanzierung mit/ohne eigenem Geld

  1. Günstige Finanzierung einer Immobilie im Vergleich - besser mit oder ohne eigenem Geld
  2. Nachteile für eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital
  3. Vorteile für eine Immobilienfinanzierung mit Sparguthaben

Nachteile für eine Immobilienfinanzierung ohne eigenem Geld

Der gravierende Nachteil bei einer Immobilienfinanzierung ohne eigenem Geld ist, dass die Bank sich höhere Zinsen für das Darlehen bezahlen lässt. Weitere Nachteile sind:

  • Rückzahlungen dauern länger: Denn ohne Sparguthaben ist die Kreditsumme höher und die Rückzahlung des Darlehen dauert somit länger.
  • Ein stabiles Einkommen ist wichtig: Eine Immobilienfinanzierung ohne Sparguthaben hängt nicht nur von der Finanzierungsform ab, sondern auch von der Einkommenssituation. Ist die Bonität gegeben und die Schufa-Auskunft nicht zu beanstanden, steht einem Kredit oder einem Darlehen nichts mehr im Wege.

Vorteile für eine Immobilienfinanzierung mit Sparguthaben

Je mehr Sparguthaben zur Verfügung steht, desto günstiger ist der Zinssatz für die Immobilienfinanzierung. Je höher der Anteil des Sparguthabens bei der Immobilienfinanzierung eines Hauses oder einer Eigentumswohnung ist, desto günstiger ist der Zinssatz für die Bau- bzw. Immobilienfinanzierung. Den günstigsten Zinssatz erhält man bei einem Eigenkapitaleinsatz von mehr als 50 Prozent des Kaufpreises bzw. des Objektwertes.

Eigenkapitalquellen können sein:

  • Bargeld
  • Girokonto
  • Sparbuch
  • Sparbrief
  • Bausparguthaben
  • Aktien
  • Festgeldkonten

Eine gute Eigenkapitalausstattung verschafft eine günstige Ausgangsposition für eine Finanzierung von einer Immobilie, denn dadurch wird die Gesamtkostenbelastung verringert.

Geld ansparen oder Vollfinanzierung?

Wenn Sparguthaben vorhanden ist, dann ist es natürlich vorteilhaft für eine Finanzierung von den eigenen vier Wänden. Wenn Sie aber kein Sparguthaben haben, dann sollten Sie das Eigenkapital über eine Nachrangtranche finanzieren. Unter Vergleich Baufinanzierung - Eigenkapital ansparen oder Vollfinanzieren können Sie mehr darüber lesen.