Baufinanzierung - Hauskredit für Kapitalbeschaffung

Sie besitzen bereits ein vollständig abbezahltes Haus bzw. eine abbezahlte Immobilie und benötigen einen Kredit. Dann ist ein Hauskredit für Kapitalbeschaffung für Sie die optimale Lösung. Denn hier wird für den Kredit die erste Immobilie bzw. das Haus beliehen. Dadurch erhält der Kreditnehmer einen Hauskredit zu günstigen Konditionen eines Immobiliendarlehens. Sollte der Kreditnehmer mit diesem Kredit etwas anderes finanzieren wollen, kann er dadurch viel Geld sparen. Denn die Zinsen für ein Immobiliendarlehen liegen zwischen zwei und drei Prozent unter den Zinsen von einem Ratenkredit.

Der Vorteil für diese Kapitalbeschaffung liegt darin, einen Kredit zur Finanzierung diverser Vorhaben zu sehr günstigen Hypothekenkonditionen zu erhalten. Der Nachteil dafür ist, dass Sie als Kreditnehmer bereits über eine schuldenfreie Immobilie bzw. über ein schuldenfreies Haus verfügen.

Finden Sie den besten Hauskredit für Kapitalbeschaffung

kredit-kredit  Vorteil für Finanzmittelbeschaffung - günstige Konditionen und günstige Zinsen

kredit-kredit  Finanzmittelbeschaffung nur mit einer Immobilie mit freier Grundschuld

kredit-kredit  Der Hauskredit für eine Immobilienfinanzierung - optimale Kapitalanlage

kredit-kredit  Vergleich mit über 300 Hypothekenbanken.

Ähnliche Beiträge Hauskredit für Kapitalbeschaffung:

> Sale and Lease Back Leasing Kapitalbeschaffung für Unternehmen

> Kapitalbeschaffung für Selbstständige

> Finanzierung für selbstständige Unternehmen

> Kapitalbeschaffung

> Kapitalbeschaffung über Baufinanzierung und Immobilienfinanzierung

Inhaltsverzeichnis für einen Hauskredit für Kapitalbeschaffung

  1. Baufinanzierung - Hauskredit - Kapitalbeschaffung
  2. Hausdarlehen - Hausfinanzierung?
  3. Mit einem Hauskredit für Kapitalbeschaffung günstig finanzieren
  4. Vergleich Hypothekenbanken

Hauskredit für Hausfinanzierung?

Mit welcher Kreditart ein Hausbau finanziert wird, kann einen erheblichen Einfluss auf die Hausfinanzierung, also das Hausdarlehen haben. Denn es gibt zahlreiche Arten zur Hausfinanzierung. Zu den wohl bekanntesten Arten zählen der so genannte WohnRiester bzw. das Bausparen zur Baufinanzierung.

Wobei das Bausparen das klassische Modell ist, das viele schon aus der Generation der Eltern kennen. Der WohnRiester dagegen ist eine Art Rente, wo das Haus staatlich gefördert wird und zu einer Art Rente für das  Haus wird. Bei dieser Art der Kapitalbeschaffung wird auch von der "steinernen Rente" gesprochen. Auch wenn der WohnRiester recht neu ist, so ist das Konzept dahinter doch schon alt.

Mit einem Hausdarlehen für Kapitalbeschaffung günstig finanzieren

Das bereits etablierte Modell zur Hausfinanzierung ist das Bausparen. Meistens wird schon während der Ausbildung ein Bausparvertrag abgeschlossen und somit mit dem Sparen für das eigene Haus bzw. für die eigene Wohnung begonnen. Das ist auch nicht verkehrt, denn auch beim Bausparen gibt es ebenfalls staatliche Förderungen und Zuschläge vom Arbeitgeber. Darüber hinaus gilt ein Bauspardarlehen als eine günstige Hausfinanzierung.

Vergleich Hypothekenbanken

Eine günstige Hypothekenfinanzierung bekommen Sie bei unserem Vergleich Baufinanzierung. Von über 300 Hypothekenbanken suchen wir die günstigsten Finanzierungsangebote für Sie aus. Und bei einer Hausfinanzierung können Kreditnehmer bis zu 10.000 Euro und mehr sparen!