Ein Gewerbedarlehen für Selbstständige, was ist das?

Bei einem Gewerbedarlehen für Selbstständige handelt es sich um einen Firmenkredit, der zur Finanzierung von Gewerbeobjekten oder zur Aufrechterhaltung eines Gewerbes genutzt wird. Ein Gewerbekredit wird langfristig für gewerblich genutzte Objekte wie Büro- und Geschäftshäuser, Werkstatt- und Fabrikgebäude vergeben.

Eine gute Vorbereitung und eine professionelle Beratung im Vorfeld für den Unternehmer zahlen sich aus, denn in der Regel kann es sich niemand in seinem Betrieb leisten von einer Bank eine Ablehnung zu erhalten. Ansonsten haben sich aber in der Regel auch einige Banken auf besondere Gewerbedarlehen spezialisiert. Ein Gewerbedarlehen kann als Förderkredit über die KfW Bank als Unternehmerkredit als Investitionskredit aber auch als Betriebsmittelkredit beantragt werden.

Sie suchen Hilfe bei der Finanzierung?

Dann sind Sie hier richtig! Als Finanzierungs- und Förderberater sind wir neutral und unabhängig. Wir verkaufen Ihnen nicht den Kredit mit der höchsten Provision für uns, sondern suchen den für Ihre Situation besten Kredit für Sie aus.

Im Vordergrund stehen staatliche Fördermittel der KfW Bank mit günstigen Zinsen und einer Haftungsfreistellung. Wenn die Bonität dafür nicht ausreichend ist, dann gibt es zahlreiche alternative Kreditangebote, je nach Ihrer Individuellen wirtschaftlichen Situation. Von Bürgschaftsbanken, Spezialbanken mit Krediten ohne Sicherheiten bis zu Krediten von Privatinvestoren.

Verwendungszweck für einen Kredit:

  • Alle Arten von Investitionen (Gebäude, Maschinen und Fahrzeuge)
  • Auftragsvorfinanzierung (Material- und Personalkosten)
  • Aufbau Warenlager
  • Betriebsmittelfinanzierung für alle Kostenarten
  • Finanzierung Lieferantenverbindlichkeiten
  • Kapitalbedarf für andere Zwecke
  • Liquiditätsfinanzierung
  • Steuernachzahlungen
  • Umschuldung Kontokorrentkredit und andere Kredite

Unsere Beratung wird von der BAFA, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit 50% (alte Bundesländer) bis 80% (neue Bundesländer) mit einem Zuschuss von 1.500 € bis 2.400€ gefördert.

Füllen Sie das Formular aus und vereinbaren ein kostenfreies Erstgespräch.

Weitere Beiträge Gewerbedarlehen für Selbstständige, Handwerker und Freiberufler

> Gewerbekredit für Unternehmen

> Firmendarlehen

> KfW Unternehmerkredit

> Kapitalbeschaffung für Selbstständige

Inhaltsverzeichnis Gewerbedarlehen für Selbstständige

  1. Gewerbedarlehen, was ist das?
  2. Definition Gewerbedarlehen
  3. Verschiedene Bereiche der Gewerbekredite

Definition Gewerbedarlehen für Selbstständige

Ein Gewerbedarlehen wird beantragt, wenn gewerblich genutzte Objekte finanziert werden müssen. Die Firmenkredit wird häufig langfristig gewählt, um die Struktur der Finanzierung für das Unternehmen optimal zu gestalten und somit die monatlichen Raten für dieses Darlehen so gering wie möglich zu halten. In der Regel ist der Festzins bei einem Gewerbekredit niedriger als bei einem Privatdarlehen, aber dafür ist die Tilgungsrate höher.

Kredite und Darlehen, die für gewerbliche Zwecke genutzt werden, gehören zum Bereich der Unternehmer Darlehen. Im Vergleich zu privat genutzten Krediten bzw. Darlehen verfügen Gewerbedarlehen über einen größeren Kreditrahmen. Damit das Unternehmen die Kosten tragen kann und damit auch keine Zahlungsrückstände entstehen, benötigt der Unternehmer eine solide Kalkulationsbasis.

Das Gewerbedarlehen umfasst alle Kreditformen, die man zur Eröffnung oder zum Fortbetrieb eines Gewerbes benötigt. Dies können kurzfristige Firmenkredite sein, wie der Kontokorrentkredit oder auch langfristige Darlehen zum Kauf von Maschinen und Ausrüstungsgegenständen.

Verschiedene Kreditarten des Gewerbedarlehen für Selbstständige

Im Bereich der Gewerbekredite gibt es verschiedene Varianten und Darlehensarten, die in dieser Sparte genutzt werden können. So ordnen zum Beispiel die meisten Banken die folgenden vier Kreditarten in den Bereich der Gewerbedarlehen ein:

  • Kontokorrentkredit
  • Existenzgründungsdarlehen
  • Immobilienkredit
  • Laufende Kredite (Ratenkredite)

Beim Gewerbedarlehen unterscheidet man zwischen kurzfristigen und langfristigen Krediten. Kurzfristige Kredite können der Kontokorrentkredit oder der Betriebsmittelkredit sein. Zu den langfristigen Gewerbekrediten gehören zum Beispiel die Darlehen, die zur Finanzierung von Maschinen bzw. anderen Gegenständen benötigt werden.

Finanzierungs- und Förderberater

Geldscheine122x61

KfW Kredit für Selbstständige

Beratung für Kredite, Fördermittel und Zuschüsse

Sie haben noch Fragen?

Telefonkontakt:

Füllen Sie das Formular aus und vereinbaren Sie einen Telefontermin. Das Erstgespräch ist kostenfrei!

Beratung selbstaendige

Walter.goegelein

Walter Gögelein, Unternehmensberater

Finanzberatung

Jetzt über günstige Kredite, Fördermittel und Zuschüsse informieren und beantragen!

"Zukunft beginnt nicht mit Z wie zögern, sondern mit Z wie zupacken"

Häufig nachgefragt:

Auftragsvorfinanzierung
Betriebsmittelkredit
Finanzierungsberatung
Finanzierung Unternehmen
Finanzierung
Finanzierung für GmbH
Finanzierung GmbH Unternehmen
Firmenkredit
Firmenkredit Vorsicht Kreditfalle
Gewerbekredit
KfW Unternehmerkredit
Kontokorrentkredit Umschuldung
Kredit GmbH Geschäftsführer
Sale-and-Lease-Back Leasing
Unternehmer Darlehen

Vergleich Baufinanzierung Selbstständige
Zuschüsse vom Staat für Selbstständige