Fördermittel für Bauträger | Investitionsförderung bei Modernisierungen und Neubau

Gerade im Zusammenhang mit energetischen Sanierungen können Bauträger aktuell verschiedene lukrative Fördermittel erhalten. Die Bewilligung und Auszahlung staatlicher Fördermittel ist nicht als Geschenk der Länder oder des Bundes anzusehen. Um als Bauträger förderfähig zu sein, muss das Konzept der geplanten Modernisierung oder Sanierung den Klimaschutzzielen entsprechen.

Neben den staatlichen Fördermitteln der EU, Bund und Länder steht für viele Bauträger die Auftragsvorfinanzierung oder Bauträgerfinanzierung im Vordergrund. Dabei ist die eigene Hausbank nicht immer der richtige Finanzierungspartner. Mittlerweile gibt es spezielle Kreditgeber, die eine Bauträgerfinanzierung als Objektfinanzierung als Betriebsmittel ohne Sicherheiten, aber mit höheren Konditionen begleiten.

Das könnte Sie auch interessieren: Bauträgerfinanzierung vom Finanzierungsberater, suchen wir die beste und günstigste Bauträgerfinanzierung für Ihr Unternehmen, auch ohne Sicherheiten bis 450.000 Euro. Wir sind neutral und unabhängig.

Sie suchen Hilfe bei der Finanzierung?

Dann sind Sie hier richtig! Als Finanzierungs- und Förderberater sind wir neutral und unabhängig. Wir verkaufen Ihnen nicht den Kredit mit der höchsten Provision für uns, sondern suchen den für Ihre Situation besten Kredit für Sie aus.

Im Vordergrund stehen staatliche Fördermittel der KfW Bank mit günstigen Zinsen und einer Haftungsfreistellung. Wenn die Bonität dafür nicht ausreichend ist, dann gibt es zahlreiche alternative Kreditangebote, je nach Ihrer Individuellen wirtschaftlichen Situation. Von Bürgschaftsbanken, Spezialbanken mit Krediten ohne Sicherheiten bis zu Krediten von Privatinvestoren.

Verwendungszweck für einen Kredit:

  • Alle Arten von Investitionen (Gebäude, Maschinen und Fahrzeuge)
  • Auftragsvorfinanzierung (Material- und Personalkosten)
  • Aufbau Warenlager
  • Betriebsmittelfinanzierung für alle Kostenarten
  • Finanzierung Lieferantenverbindlichkeiten
  • Kapitalbedarf für andere Zwecke
  • Liquiditätsfinanzierung
  • Steuernachzahlungen
  • Umschuldung Kontokorrentkredit und andere Kredite

Unsere Beratung wird von der BAFA, Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle mit 50% (alte Bundesländer) bis 80% (neue Bundesländer) mit einem Zuschuss von 1.500 € bis 2.400€ gefördert.

Füllen Sie das Formular aus und vereinbaren ein kostenfreies Erstgespräch.

Kreditberatung, auch wenn Banken ablehnen!

  • günstige staatliche Kredite der KfW Bank mit Haftungsfreistellung
  • Umschuldung teuren Kontokorrentkredit
  • Auftragsvorfinanzierung und Aufstockung Warenlager
  • Bürgschaft der Bürgschaftsbank bei zu geringen Sicherheiten
  • Kapitalbeschaffung für andere Zwecke
  • Beratungskostenzuschuss 50% bis 80%

Es gibt Banken die noch finanzieren, wenn die Hausbank ablehnt!

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, das Erstgespräch ist kostenfrei!

Ähnliche Beiträge für Fördermittel Bauträger

> Bauträger Finanzierung

> Staatliche Fördermittel und Zuschüsse

> Staatliche Fördermittel für Unternehmen

> Finanzierung GmbH

Inhaltsverzeichnis ...

  1. aaa
  2. aaa

Überschrift H4

Verschiedene Förderprogramme - wo beantragen Bauträger Fördermittel?

Am bekanntesten sind Fördermittel der KfW-Bank. Um als Bauträger Fördermittel der KfW oder anderer öffentlicher Förderstellen zu erhalten, muss die Beantragung unter Vorlage der geplanten Verwendung der Fördergelder erfolgen. Eine Bank, die das Projekt begleitet und einen Modernisierungskredit fernab der Fördergelder bewilligt, muss vom Bauträger ebenfalls nachgewiesen werden. Auch wenn sich förderfähige Baumaßnahmen und Modernisierungen vor allem in Richtung Energiewende und die Erreichung der Klimaschutzziele bewegen, gibt es eine ganze Bandbreite weiterer Möglichkeiten für staatliche Zuschüsse. Öffentliche Gelder werden für alle Projekte bewilligt, deren Zustand sich nach einer umfassenden Sanierung verbessert oder die im Zuge des altersgerechten Wohnens barrierefrei umgebaut werden. Auf öffentliche Fördermittel haben Bauträger keinen rechtlichen Anspruch. Dennoch stehen die Chancen gut, dass ein besonders zinsgünstiges Darlehen oder ein Zuschuss ohne Rückzahlungsforderung bewilligt werden. Grundsätzlich entscheidet der Nutzen eines Projekts über die Bewilligung und explizit über die Höhe der Fördermittel aus öffentlichen Töpfen.

Insgesamt gibt es mehr als 6.000 Förderprogramme und damit einhergehend wenig Transparenz, wenn ein Bauträger nach der passenden Bezuschussung sucht. Auch für die denkmalgerechte und gleichzeitig energetische Sanierung von Altbauten stehen verschiedene Fördermittel und Förderprogramme für Bauträger zur Verfügung.

Unterschiedliche Auszahlungsmodalitäten bei Fördergeldern

Primär sollten Bauträger bei der Beantragung von Fördermitteln prüfen, ob sich ein Investitionszuschuss oder ein zinsgünstiges Darlehen als bessere Entscheidung erweisen. Wenn das Fördermittel als Zuschuss zur Investition bewilligt wird, erfolgt die Auszahlung nach Beendigung der Baumaßnahme und dem Nachweis gegenüber der Förderstelle. Benötigt ein Bauträger Fördermittel direkt zur Realisierung des Sanierungsprojekts, sind zinsgünstige und mit anderen Krediten kombinierbare Darlehen die beste Förderung. Einige Förderprogramme beruhen auf Fördermittel-Höchstgrenzen, andere Optionen schließen die Kombination mehrerer Fördermittel aus. Eine umfassende Beratung und ein Vergleich der Fördermöglichkeiten schützt Bauträger vor Fehlentscheidungen und öffnet den Blick für die beste Variante beim Bezug von Fördergeldern. Zu beachten ist die Tatsache, dass die Beantragung bei allen Fördermitteln und Investitionszuschüssen ausschließlich und ohne Ausnahme vor dem Beginn der Projektphase erfolgen muss. Für bereits gestartete Modernisierungen oder Umbauten besteht kein Förderanspruch, da eine primäre Grundlage zur Bewilligung der Fördermittel nicht eingehalten wurde. In Deutschland erfolgt die Fördermittelunterstützung für Bauträger in erster Linie über zinsgünstige und vorteilhafte Darlehen. Diese sind bei allen Sanierungen im energetischen, barrierefreien und seniorengerechten Umbau sowie bei der Modernisierung von Denkmalimmobilien nach Klimaschutzzielen erhältlich.

Wann werden Fördermittel am besten beantragt?

Am Jahresbeginn sind die Fördertöpfe frisch gefüllt und Bauträger haben die besten Chancen auf eine Bewilligung beantragter Fördermittel. Auch wenn sich diese These weit verbreitet hat, ist der Run zum Jahresanfang keine zwingende Notwendigkeit. Bauträger können Fördermittel ganzjährig beantragen. Selbst Bauträger die Fördermittel zum Jahresende beantragen, gehen nicht leer aus und erhalten bei Einhaltung der Voraussetzungen zur Förderfähigkeit eine Bewilligung über die projektabhängige Summe und Darlehensverzinsung.

Finanzierungs- und Förderberater

Geldscheine122x61

KfW Kredit für Selbstständige

Beratung für Kredite, Fördermittel und Zuschüsse

Sie haben noch Fragen?

Telefonkontakt:

Füllen Sie das Formular aus und vereinbaren Sie einen Telefontermin. Das Erstgespräch ist kostenfrei!

Beratung selbstaendige

Walter.goegelein

Walter Gögelein, Unternehmensberater

Finanzberatung

Jetzt über günstige Kredite, Fördermittel und Zuschüsse informieren und beantragen!

"Zukunft beginnt nicht mit Z wie zögern, sondern mit Z wie zupacken"

Häufig nachgefragt:

Auftragsvorfinanzierung
Betriebsmittelkredit
Finanzierungsberatung
Finanzierung Unternehmen
Finanzierung
Finanzierung für GmbH
Finanzierung GmbH Unternehmen
Firmenkredit
Firmenkredit Vorsicht Kreditfalle
Gewerbekredit
KfW Unternehmerkredit
Kontokorrentkredit Umschuldung
Kredit GmbH Geschäftsführer
Sale-and-Lease-Back Leasing
Unternehmer Darlehen

Vergleich Baufinanzierung Selbstständige
Zuschüsse vom Staat für Selbstständige